Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken.

– Benjamin Disraeli, Englischer Premierminister

Die 3 Machtzentren der Welt

Die Machthaber auf diesem Planeten haben ihre Macht auf drei kleine Machtdistrikte bzw. Stadtstaaten verteilt:

Vatikanstadt
Die katholische Kirche besitzt, wie wir gelernt haben, so ziemlich alles und jeden auf diesem Planeten. Sie ist reicher als jede Bank auf der Welt, reicher als jeder Staat, der größte Grundstückseigentümer und überhaupt der größte Vermögensanhäufer der Welt. Der Vatikan ist die Krone und das Zentrum der Weltmacht. Er ist die in der Bibel erwähnte „Hure Babylons“. Die Königin von England wiederum ist „nur“ eine Dienerin des Papstes. Der Vatikan kontrolliert die Welt spirituell, oder besser gesagt, begeht spirituellen Massenmissbrauch.

City of London
Mit der City of London (CoL) ist nicht London als Stadt gemeint. Innerhalb von London gibt es den bereits erwähnten Stadtstaat mit rund 8.000 Einwohnern — als Corporation (also Firma) gegründet — mit eigenen Gesetzen und einem eigenen Bürgermeister. Die CoL gehört nicht zu Großbritannien und untersteht somit auch nicht der britischen Gerichtsbarkeit. Selbst die Königin Von England muss sich wie bei einem Staatsbesuch anmelden, um die im Volksmund genannte „Square Mile“ (Quadratmeile) zu betreten, wo sie von dem Bürgermeister und Oberhaupt der City, dem sogenannten Lord Mayor empfangen wird. Dieser wiederum wird von den Einwohnern der City gewählt, wobei die dort ansässigen Firmen zusammengezählt 23.000 Stimmen und somit immer eine Dreiviertel-Mehrheit haben. Die CoL ist das Weltfinanzzentrum und gleichzeitig der größte Finanzhandelsplatz der Welt, in dem sich auch die britische, private Zentralbank, die Bank of England befindet. Hier wird die Welt im Auftrag des Vatikans wirtschaftlich kontrolliert und über spezielle Kreditinstrumente ausgebeutet und in Schuldknechtschaft gebracht. Dadurch, dass die London Corporation ihre eigene Staatlichkeit hat und Großbritannien exterritorial gegenübersteht, können die Banker und Manager die Wertpapiere, Devisen und andere Finanzinstrumente hier über alle Grenzen hinweg handeln, vor keinem Gericht der Welt belangt werden, und außerdem kann keine Regierung ihre Geschäfte kontrollieren. Sie können schalten und walten, wie sie wollen. Laut eigenen Aussagen dieser Banker habe die „moderne Ära“ der City bereits im Jahre 1067 begonnen und sei somit älter als das Parlament. Seit rund eintausend Jahren sei die City die Hauptquelle für Kredite an die Monarchen gewesen! Rund 240 ausländische Banken sind in der CoL ansässig. Hinzu kommen zahlreiche amerikanische Broker-firmen und Investmentbanken, Welche große Teile ihrer Kundengelder dorthin ausgelagert haben und diese als „Hebel“ für ihre Spekulationen nutzen. „Hebel“ bedeutet, dass man z.B. mit einem Betrag von 1 Mio. Euro eine bis zu lOOfache Menge an den Märkten handeln kann, obwohl das Geld in Wirklichkeit nicht vorhanden ist — man in diesem Fall also eine Summe von 100 Mio. Euro bewegen kann, man aber nur ein Prozent dieser Summe als hinterlegte Sicherheit braucht. Erst dadurch wurden exorbitante Spekulationen an den Weltfinanzmärkten möglich. (Für all diejenigen, denen die Entstehungsgeschichte der Bank of England nicht geläufig sein sollte, hier eine kurze Zusammenfassung: Die Bank of England wurde am 27. Juli 1694 als private Notenbank gegründet. Der englische König war so klamm, dass er von einem Konsortium privater Bankiers dringend einen Kredit in Höhe von 1,2 Millionen Pfund benötigte. Dafür musste er ihnen das Recht übertragen, fortan das offizielle britische Geld ausgeben zu dürfen — zu einem Zinssatz von 8 Prozent! Der Staat nahm also fortan Geld in Form eines Kredites von der privaten Bank of England auf, worauf der Staat — besser gesagt das Volk, das dieses Geld nutzen musste — der Bank 8% Zinsen zahlen musste. Der König hatte also die Arbeitskraft seines Volkes an die Bankiers verkauft, wodurch sie im Grunde deren Sklaven wurden, da sie deren Geld nutzen mussten.)

Washington D.C.
Das D.C. steht für „District of Columbia“. Als Firma gegründet, agiert Washington D.C. im Auftrag der CoL und außerhalb der amerikanischen Verfassung (und somit außerhalb der Interessen der Amerikaner). Hier sitzt das Militärzentrum der Welt. Hat die katholische Kirche fast 2.000 Jahre lang „im Namen Gottes“ Millionen von Menschen zu Tode „geliebt“, geteert, gepfählt, gevierteilt, verbrannt, verfolgt und konvertiert, so lässt sie die Drecksarbeit seit ein paar Jahrhunderten doch lieber andere machen — hier vorrangig durch die USA als Rammbock. Von hier aus werden Länder weltweit kreuzzugartig „im Namen der Demokratie befreit“, fast ausschließlich mit Waffengewalt und selbst geplanten und inszenierten Umstürzen‚ farbigen „Revolutionen“ und Terroranschlägen unter falscher Flagge. Jedem Land, welches eingenommen wurde, hat man dabei all seine Goldreserven gestohlen und in die Tresore der privaten Zentralbank FED eingelagert. Zudem wurde im besetzten Land sogleich eine westliche Zentralbankfiliale installiert sowie das bekannte Pfand- und Treuhandsystem eingeführt, falls dieses dort nicht bereits seit einer früheren Invasion vorhanden war.

An dieser Stelle möchte ich Sie noch einmal an den Kulturkampf zwischen Otto von Bismarck und der römisch-katholischen Kirche erinnern, wobei Bismarck gegen den wachsenden Einfluss der Kirche und den der Jesuiten vorging. Was die Kirche Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts auf politischem Wege nicht durchsetzen konnte, wurde dann eben durch die beiden darauffolgenden Weltkriege mit Gewalt und Vernichtung durchgesetzt. Spätestens jetzt sollte Ihnen ein großes Licht aufgegangen und nachvollziehbar sein, warum die letzten einhundertfünfzig Jahre so vehement Krieg gegen die Deutschen geführt wurde. Es ging darum, das deutsche Volk zu versklaven und auszubeuten! Und auf dem Weg zur Weltherrschaft, der Neuen Weltordnung, darf dann niemand im Wege sein.

Neben diesen drei Hauptmachtzentren gibt es noch die vorhin erwähnte BIZ, welche als oberste Zentralbank der Welt fungiert. Sie hat auch Hitler im Zweiten Weltkrieg finanziell unterstützt.

Alle oben genannten Machtdistrikte haben Folgendes gemeinsam:

  • Sie stehen unter keiner nationalen Autorität;
  • sie zahlen keinerlei Steuern;
  • sie haben ihre eigene unabhängige Staatsflagge‚
  • haben ihre eigenen Gesetze;
  • haben ihre eigenen Polizeikräfte;
  • sind abgeschottet und immun vor internationalen Strafverfolgungen.17

Die Macht geht insgesamt also von ganz anderen „Herrschern“ aus, als wir immer dachten, und somit wird noch besser verständlich, warum die nationalen Politiker nur Abnicker ihrer Herren und wieso Wahlen reine Kasperveranstaltungen sind.
Jetzt machen die im ersten Kapitel zitierten Aussagen der Politiker und die zahlreichen Hinweise in der Politik umso mehr Sinn, da es sich in Bezug auf die Regierung nämlich um Geschäfte, Geschäftsbereiche, Geschäftsführer und Geschäftsordnungen handelt. Das rechtliche (aber nicht legitime) Rahmenwerk für diese Geschäftsstrukturen haben wir soeben durchleuchtet.

Es ist interessant und fast unfassbar zugleich, wie die Menschen durch Lügen, Täuschung und Betrug hinters Licht geführt und ihrer Rechte beraubt wurden. Ich habe dem Ganzen definitiv nicht zugestimmt, und die Tatsache, dass so etwas hinterrücks ab dem Zeitpunkt der Geburt passiert, ist zutiefst heimtückisch und hinterhältig, einfach nur abgrundtief böse. Und weil dies ohne unser Wissen passierte und zu einem Zeitpunkt, zu dem wir selbst nicht hätten mündig entscheiden können (selbst wenn wir darüber Bescheid gewusst hätten), ist dieser perfide Akt der Versklavung rechtlich betrachtet und moralisch-ethisch erst recht null und nichtig! (§123 BGB, Täuschung im Rechtsverkehr) Verträge zwischen zwei Parteien zu Lasten Dritter sind nämlich selbst im Handelsrecht illegal, genauso wie einseitig geschlossene Verträge ohne der Zustimmung der anderen Partei. Diese global erschaffene Machtstruktur hat auch sämtliche Massenmedien (TV, Presse, Radio usw.)‚ die Wissenschaft und das komplette Gesundheits—, Bildungs-, Versorgungs- und Transportwesen fest im Griff.
Sie glauben das nicht? Nun, einer aus der Medienwelt hatte einmal Klartext gesprochen. Er war einer derjenigen, die mit „im Boot“ saßen. Auch wenn das folgende Zitat des ehemaligen Redaktionschefs der New York Times, John Swinton, aus dem Jahre 1880 stammt, so gilt es immer noch für die Gegenwart: „Es gibt hier und heute in Amerika nichts, was man als unabhängige Presse bezeichnen könnte. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt keinen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie sie schrieben, wussten Sie im Voraus, dass sie niemals gedruckt wurde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, meine ehrliche Überzeugung aus der Zeitung, der ich verbunden bin, herauszuhalten. Anderen von Ihnen werden ähnliche Gehälter für Ähnliches gezahlt, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, Stunde auf der Straße und musste sich nach einer anderen Arbeit umsehen. Wurde ich mir erlauben, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, würden keine vierundzwanzig Stunden vergehen und ich wäre meine Stelle los. Das Geschäft von uns Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, freiheraus zu lägen, zu verfälschen, zu Fußen des Mammon: zu kriechen und unser Land und seine Menschen fürs tägliche Brot zu verkaufen. Sie wissen es, ich weiß es. Was soll also der törichte Trinkspruch auf die unabhängige Presse? Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Menschen hinter der Szene. Wir sind die Marionetten, sie ziehen die Schnüre und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und unsere Leben sind alle das Eigentum anderer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“

Der inzwischen 99-jährige David Rockefeller ist einer dieser „reichen Menschen hinter der Szene“, wie sich John Swinton ausdrückt, und hatte bei der Eröffnung der Bilderberger-Konferenz, einem jährlichen geheimen Treffen der wichtigsten und einflussreichsten Personen der westlichen Welt, im Jahre 1991 in Baden—Baden die „wirkliche“ Aufgabe der Presse auch unverhohlen ausgesprochen: „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Medien dankbar, deren Direktoren unseren Treffen beiwohnten und sich an ihr Versprechen, Diskretion zu wahren, beinahe vierzig fahre lang gehalten haben. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir all diese Jahre im hellen Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gestanden. Aber die Welt ist jetzt entwickelter und vorbereitet, sich in Richtung auf eine Weltregierung zu bewegen, die niemals wieder Krieg kennen wird, sondern nichts als Frieden und Wohlstand für die ganze Menschheit. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Bankiers der Welt ist der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung sicherlich vorzuziehen.“

Es wird nur das an Informationen verbreitet und gelehrt, nur jene gesundheitlichen Behandlungen (= zugelassene Tötungsmethoden) zugelassen, die Von „oben“ erlaubt werden und den Interessen der Machthaber dienen. Und das höchste Interesse einer gewinnorientierten Firma ist es, maximalen Gewinn zu erwirtschaften. [...]

Das, was Sie bis hierher gelesen haben, wollen die Machthaber am liebsten um jeden Preis umsetzen — und verhindern, dass die Menschen ihr raffiniertes und intrigantes Spiel durchschauen. Diese Informationen für sich allein sind entscheidend und wichtig genug, das Kartenhaus zum Einsturz zu bringen. Täglich erfahren mehr und mehr Menschen von all diesen Machenschaften und Mechanismen. Es ist unsere Aufgabe, diese Informationen in die Welt zu tragen und so Vielen Menschen wie möglich zukommen zu lassen, damit es noch viele mehr werden und dieses Machtsystem so schnell wie möglich zu Fall gebracht wird. Das Wissen und die Erkenntnis sind immer der erste notwendige Schritt zur Veränderung.

Sie selbst haben es in der Hand, wie vielen Menschen Sie in Ihrem Umkreis davon erzählen möchten. Nur sitzen Sie bloß nicht allein auf diesem Wissen herum, sondern teilen Sie es mit Ihren Mitmenschen. Fangen Sie bei Ihrer Familie und Freunden an. Am besten heute noch.

„Der Zustand unserer heutigen Welt ist krank und pervers;
alles ist verkehrt und auf den Kopf gestellt;
Mediziner und Ärzte zerstören Gesundheit und Leben;
Lehrer und Professoren zerstören Bildung;
Wissenschaftler zerstören Wissen;
Richter zerstören Recht und Gesetz;
Banker zerstören Wahrung und Geld;
Politiker zerstören Freiheit und Staat;
Journalisten zerstören Information.
Die Welt ist so, weil die Mehrheit der Menschen es zulässt.“

Norbert Knobloch (dt. Autor und Philosoph)